Was passiert beim Farbmanagement?

Profilierung der Ein- und Ausgabegeräte

Das A und O für kompromisslose Farbtreue ist ein konsequent eingesetztes Farbmanagement. Mittels Kalibrierung aller Ein- und Ausgabegeräte wird sichergestellt, dass jede Vorlage von der Eingabe über die digitale Anzeige bis zur gedruckten Ausgabe immer identisch aussieht.

Color-Management stellt ein genormtes Farbverhalten sicher. Dies geschieht mittels spezifischer Konfiguration der Grafik-Software und der Kalibration sowie Profilierung der Ein- und Ausgabegeräte.

ICC-Profile "übersetzen" dabei geräteabhängige Farbinformationen (RGB oder CYMK) in geräteunabhängige Informationen (LAB). So kommunizieren Kamera, Monitor, Drucker & Co. in einer universellen Farbsprache und das Endergebnis bleibt verbindlich.

Farbmanagement